Pohlmann

25. April 2024 – 20:00 Uhr

Ingo Pohlmann ist zweifellos einer der bemerkenswertesten Singer-Songwriter seiner Generation. Mit seinen tiefgründigen Texten und seiner einzigartigen musikalischen Sensibilität hat er sich einen festen Platz in der deutschen Musiklandschaft erobert. Pohlmanns Musik berührt die Herzen seines Publikums und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.
Seine Musik wird oft als folk-inspiriert und gefühlvoll beschrieben und beinhaltet oft thematische Schwerpunkte wie Liebe, Freundschaft und das Leben. Ingo Pohlmann ist bekannt für seine ehrlichen Texte und seine Fähigkeit, Emotionen durch seine Musik auszudrücken.

Er hat eine starke Bühnenpräsenz und versteht es, das Publikum zu begeistern. Mit seiner authentischen Persönlichkeit und seiner Leidenschaft für die Musik ist Ingo Pohlmann ein wahrer Künstler, der es versteht, die Herzen seiner Zuhörer zu erreichen.

Doppelkonzert

Ada Brodie / Takadoon

24. Mai 2024 – 20:00 Uhr

Das Hamburger Duo Takadoon kombiniert intelligentes Songwriting mit eingängigen Grooves und durchdachten, harmonisch vielschichtigen Jazzelementen: eine besondere Mischung, die das Duo selbst „Contemporary Vocal Jazz“ nennt. Für das neue Album „Pieces“ baten sie u.a. die Bassistin Lisa Wulff ins Studio, die just den deutschen Jazzpreis verliehen als Bassistin des Jahres verliehen bekam. Linda Baum setzt mit ihrer unverwechselbar samtigen Stimme und subtilem Cello-Spiel immer wieder besondere musikalische Akzente; sie wird begleitet von Christopher Baum am Piano. Linda Baum erhielt bereits den Deutschen Rock & Pop Preis, den Sonderpreis der „Stimme Plus“ und war Stipendiaten des Deutschen Musikrats.

Die Hamburger Jazzpianistin und -Sängerin Ada Brodie komplettiert das Line Up mit einer musikalisch klugen und gleichzeitig unterhaltsamen Solo-Show am Flügel.
Stilistisch kombiniert die Musikerin, die bereits auf der Queen Mary 2 und in der NDR Talk Show zu Gast war, traditionellen Swing und Rhythm & Blues mit Funk-Basslines am Klavier, und immer wieder kreativen Anleihen an Folk- und Barock-Pop. Ihre Texte: modern und nicht selten gesellschaftskritisch, aber immer mit einer Portion Humor und Selbstironie. Dabei kann auch mal ein spontanes Stück auf Zuruf mit dem Publikum entstehen.

Valentine & and the true believers

13. Juni 2024 – 20:00 Uhr

So lang Valentina und Malte sich kennen, machen sie zusammen Musik.
Sie gründeten 2008 die Band „Valentine & The True Believers“ mit der sie ihre deutschen, englischen, französischen und plattdeutschen Lieder arrangiert und produziert haben. Aktuell sind sie live vor allem als Duo oder Trio unterwegs – auf bisher über 400 Bühnen haben sie zusammen gespielt: Auf Straßen und Marktplätzen in Deutschland, Frankreich und Spanien, auf Festivals und Stadtfesten, in Kneipen und Cafés. All diese Einflüsse finden sich in den Texten und der Musik wieder: zwischen Pop und Chanson, zwischen Folk und Soul, fühlen sie sich nie einem Genre, nur ihren Liedern verpflichtet.

Flo Mega

18. Juli 2024 – 20:00 Uhr

Flo Mega, der charismatische Musiker aus Hamburg, hat sich mit seinem einzigartigen Stil und seiner unverwechselbaren Stimme einen festen Platz in der deutschen Musikszene erobert. Mit seiner Fähigkeit, verschiedene Genres zu vereinen und dabei eine tiefe emotionale Intensität zu bewahren, begeistert er ein breites Publikum und hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck.
Alles ist viel. Alles kann. Alles muss. Mega steht für den Faktor eine Million. Und Flo Mega für Hip Hop, Pop, Funk und schon immer für Soul. Für Kunst und Kollaborationen, für Energie und Schweißausbruch.
Ausgebildet an der Hochschule für Künste Bremen verarbeitet Flo Mega das, was eben ist: Scheinwerfer und Zwielicht, Glamour und Straße.
Er hat mit Samy Deluxe gespielt, mit den Fanta 4, mit Gentleman und Teddy Teclebrhan. Er kennt die großen Bühnen und war Gast in Fernsehshows – und trotzdem spielt er vielleicht schon morgen irgendwo im Souterrain in deiner Stadt. Denn alles ist eins, alles ist möglich. Alles ist bunter als grau, mit nur ein paar Millimeter Luft unterm Schuh.

flo-y

Sneak Preview

12. September 2024 – 20:00 Uhr

Drei Musiker – Eine Band
Ein noch junges Hamburger Projekt mit Profi Musikern möchte die Musikszene bereichern. Der Kern, ist die Stammband und bei jedem Auftritt singen 3 verschiedene Musiker. Für „Musik in der Scheune“ hat Sneak Preview was ganz Besonderes zusammengestellt und mit Debbie Smith steht „The Voice“ auf der Bühne. Perfekte Stimme die ihresgleichen sucht.
Sarife als Part Two überzeugt durch Kraft, Intensität und absoluter Perfektion.
Sebò macht den Dreiklang perfekt und ist der heimliche Star im Ensemble.
Man kann auf eine unglaubliche Vielfalt gespannt sein.

Benoby

17. Oktober 2024 – 20:00 Uhr

BENOBY ist ein deutscher Singersongwriter, der auf Umwegen an ein Klavier und ein Mikrophon gelang. Was er daraus machte ist jedoch beeindruckend. Er nimmt uns voller Ehrlichkeit mit auf eine Reise, voller Schatten und Licht, soundtechnisch irgendwo verstrickt in einem Mix aus Hip Hop, Jazz, Klassik und Pop. Seine Unnachahmliche Stimme, gefärbt von Schmerz und Wärme, zieht dich dabei tief in das Innere einer faszinierenden Lebensgeschichte.

Benoby ist kein gewöhnlicher Singer-Songwriter. Er vereint sein Können als Popmusik-Komponist und Texter mit den Hiphop-Skills seiner Jugend – und das auf eine ganz eigene, intime und zugleich offensiv-sympathische Art.

Neben seinen Eigenkompositionen ist er auch erfolgreicher Autor für andere Künstler. So schrieb er unter anderem auch die Single „Nur mit dir“ für Helene Fischer, welche sofort Goldstatus erreichte.